Arabella

„Eine wunderbare Zdenka stand mit der ganz jungen Gesche Geier zur Verfügung, die es wirklich verstand, mit ihren berühmten Schlüsselstellen dem Zuhörer Tränen in die Augen zu treiben…“
(Neuer Merker 05/06)

„Aufhorchen läßt Gesche Geier mit einer intensiv gestalteten Zdenka…“
(Opernwelt 05/06)

„Jubel auch für Gesche Geier, die mit der Zdenka ihre bisher wichtigste Partie in Regensburg singt. Die spielfreudige Sopranistin entfaltet erstaunliches Volumen und bildet mit ihrem mädchenhaft schlanken und doch kräftigen Ton nicht selten die ideale Klangkrone.“
(Mittelbayerische Zeitung 04/06)

„Künstlerisch in jeder Hinsicht überzeugend hat sich Gesche Geier der Zdenka angenommen. Sie erweist sich hier als große Gestalterin mit Mut und Fähigkeit zur charakterlichen Spannbreite…. Auch stimmlich ist sie eine ausgezeichnete Wahl, so gelingt ihr ein phantastisches Pianissimo in den höchsten Regionen.“
(Telezeitung 04/06)