High Society

„Gesche Geier als Tracy Samantha Lord: chargiert zauberhaft zwischen therapiebedürftiger, beziehungsgestörter und essgehemmter Upperlady und der zur Liebe erlösten Frau. Gibt den Songs Glanz und Poesie.“
(Opernnetz 05/08)

"Überhaupt ist mit Gesche Geier eine überzeugende Tracy Schauspielerin gefunden worden. Ihr Leistung schafft sie die ganze Show über konstant zu halten, ihre Pointen kommen an und im Besonderen erzeugt sie Lachen, wenn sie ihren künftigen Mann als Eichhörnchen bezeichnet, wenn dieser mal wütend ist, dabei streckt sie die Zähne hervor und hoppelt wie ein solches Tierchen über die Bühne. Als betrunkene Verlobte am Tag vor der Hochzeit kann sie punkten, gerade dann, wenn sie über der Schulter von Reporter Mike hängend, die Spießigkeit ihres sichtlich entsetzten Verlobten bemäkelt. Mit ihrer Stimme liegt sie zwischen Klassik und Musical. Eine tolle Mischung, die in ihrer Rolle wunderbar zur Geltung kommt."
(Musicalfotojournalismus.de, 2008)

„Gesche Geier ist eine wunderbar unterkühlte Tracy Samantha Lord, die sich dank reichlichen Champagnerkonsums in der Nacht vor ihrer (zweiten) Hochzeit von der Marmorstatue zum, man glaubt es kaum, fühlenden Menschen wandelt und dabei reichlich komödiantische Lust versprüht“
(Mittelbayerische Zeitung 05/08)